Comics zu Film und Serie von Panini

The Steam above Akthelia 1

Jeffrey Cornelius wurde ausgewählt, als erster Mensch seinen Fuß auf einen Exo-Planeten zu setzen, auf dem es vermutlich außerirdisches Leben gibt. Doch dieses "Kommando Himmelfahrt" ist streng geheim. Als Jeff ein letztes Mal auf eine Party geht, verdichten sich die Hinweise, dass an seinem Gedächtnis herummanipuliert wird. Anscheinend sieht man in ihm weniger einen neuen Neil Amrmstrong als vielmehr ein Versuchskaninchen...... Erstes Kapitel meiner geplanten, ersten Graphic Novel mit deutlichem Steampunk-Einschlag. Die nächsten Kapitel folgen, sind aber noch nicht gezeichnet - dauert also noch.

Bewertung
Durchschnitt
4.8 (49 Bewertungen)
Jetzt bestellen bei
Zum Shop
  • von Q am 17.10.2015 um 11:56 Uhr

    Immer wieder: Episch.

  • von totti72 am 16.10.2015 um 14:56 Uhr

    Die endgültige Fassung von THE STEAM ABOVE AKTHELIA ist nun online.

     

    Statt nach und nach Seiten zu ersetzen hab ich gewartet, bis alles überarbeitet war und ich zufrieden bin. Also sind nun alle Seiten ersetzt. An der Story hat sich nix geändert, Textänderungen erfolgten i.d.R. nur, um den Lesefluss geschmeidiger zu machen. Das Artwork wurde auf den meisten Seiten auch nur leicht korrigiert bzw verbessert. Allgemein ist alles etwas malerischer und dunkler geworden.

     

    Die Buchveröffentlichung bei UNDERGROUNDCOMIX steht nun auch an. Eine kleine Auflage für die interessierten Comicshops, nächstes Jahr wohl eine weitere kleine zum Comicsalon in Erlangen und der Rest über Print-On-Demand. Also dann jederzeit bestellbar und unbegrenzt erhältlich.

     

    Unser Lektor soll aber nochmal drübergucken und der ist z.Z. auf einem USA-Trip. Ein wenig dauerts also noch.

     

    Danke nochmal den Lesern, die mir die Treue gehalten haben, wie es so schön heißt. :)

  • von totti72 am 30.12.2012 um 23:16 Uhr

    Schönen Dank, Stephan!

  • von totti72 am 30.12.2012 um 23:16 Uhr

    Kapitel 2 ist schon in der Machhe! Ein bischen dauerts aber noch!

  • von zip-o-mat am 30.12.2012 um 17:21 Uhr

    schöner Stil, mach Lust auf mehr.

    Hoffentlich gehts bald weiter?

  • von stephan_probst am 29.12.2012 um 12:41 Uhr

    Sehr schöne Arbeit!

    Macht Spaß.

  • von totti72 am 25.11.2012 um 17:05 Uhr

    Schönen Dank, Elbe-Billy! Die Seiten sind so grau, da ich überlege das Teil, wenn's zuenderzählt ist, evtl in Druck geben zu lassen. Und vermutlich - wir kennen ja den deutschen Comicmarkt - berappe ich die Druckkosten dann selbst. Schwarz-Weiß ist einfach sehr viel günstiger (weißt du ja selbst). Sepiafarben mit einigen bläulichen, grünen und roten Stellen wären wohl chicker und würden gut zum Steampunkgenre passen, aber da die Druckversion (irgendwann in nicht allzuferner Zukunft) das Ziel ist, konzentriere ich mich erstmal auf die Fassung in Graustufen. Kann ja auch sehr edel wirken. Außerdem hab ich ja bisher vor Allem reine Funnies gezeichnet, weswegen mir die realistischeren Sachen oft noch ein wenig zu bunt geraten. Aber mal gucken, evtl färbe ich die Geschichte nachträglich mit Photoshop ein.

  • von elbe-billy am 25.11.2012 um 08:55 Uhr

    Hi Totti, eine coole Geschichte hast Du da hingezaubert. Bin gespannt, wie es weitergeht. Was mir allerdings nicht so gut gefällt ist, dass die Seiten zu grau sind. Warum sind sie es überhaupt? Du bist doch sonst eher ein Freund von Farbe... Freu mich auf die Fortsetzung und gebe Dir noch ein Fullhouse mit auf den Weg!!!

  • von totti72 am 18.11.2012 um 14:54 Uhr

    Heutzutage ist ja so manches seelenlos. Und ein guter Schuss Kapitalismuskritik steckt auch in der Geschichte. Der Titel "Kommando Himmelfahrt" hat aber mit irgendeinem ominösen Gott und dessen Reich nix zu tun. Trotzdem ein dickes Danke für die positive Kritik!

  • von flof1ghter am 17.11.2012 um 14:32 Uhr

     

     

    Echt gelungene Steampunk-mäßige Atmosphäre. Freue mich schon riesig auf die Fortsetzung.

     

     

     

     

    Früher waren die Menschen wohl Wesen, die eine Seele besassen, aber nun werden sie von etwas getrieben, das sie nicht den Weg zu Gottes Reich finden lässt ...

  • von totti72 am 16.11.2012 um 10:42 Uhr

    Ähh... mir ist zwar auch so, als hätte ich mal so was in der Art geschrieben, aber ich find den Kommentar nicht mehr. In deiner Plüsch-Shop-Geschichte waren's ja auch 46 Jahre. Dennoch ne interessante Parallele. Interstellare Reisen (wenn man sie einigermaßen realistisch darstellen möchte) dauern halt... Und die Propellermütze ist natürlich ein Klassiker. Welche Kopfbedeckung könnte wohl besser die Intelligenz ihres Trägers zum Ausdruck bringen. :D

  • von flauteboy am 15.11.2012 um 17:40 Uhr

    hihi.. eigentlich bezogen auf die 43 jahre, in der

    Plüschmutantengeschichte,die das mädel an bord

    der Rettungskapselkapsel verbringen sollte. Da wartest

    du in deiner Geschichte mit derselben Zahl auf..

    Damals meintest du ich gäbe damit zuviel preis, was den

    Verlauf der Geschichte betrifft ..wieauchimmer

     

    sehr schön im übrigen auch die Propellermütze -das wohl eher´n Rückgriff

    auf amerikanische Popkultur..

     

  • von totti72 am 15.11.2012 um 10:51 Uhr

    Danke, Steff! Ja, jede Woche ein Kapitel fertigzukriegen ist natürlich völlig utopisch. Da hab ich einfach nicht genug Zeit für. Aber die Reaktionen spornen auf jeden Fall schon mal an. Werd die "Reise" also so schnell wie möglich durchziehen. Für die nächsten beiden Kapitel sind auch jeweils "nur" 10 Seiten geplant. Dann wär der erste Teil "Kommando Himmelfahrt" fertig. Ist ja auf 3x 32 Seiten angelegt, das Ganze. Na ja, und ein chicker Titel noch. Gruß Totti

  • von steff murschetz am 14.11.2012 um 20:21 Uhr

    Hi Totti, ich find's klasse! Spannende Story mit schönen Ideen. Echter Science-Fiction mit eingestreuten Fakten und origeneller Begründung für den Steam. Auch die Zeichnungen, Seitenaufteilung und die Erzähltechnik gefallen mir sehr gut. Schade, dass da wohl kaum jede Woche ein Kapitel von dir zu erwarten ist... das wärs mal wieder, ein spannender Comic in regelmässigen Folgen. Mit Kapitel 1 hast du den Leser nämlich schon sehr schön am Haken.

    Ein echtes Highlight! Natürlich 5 Sterne.

  • von totti72 am 14.11.2012 um 12:14 Uhr

    Akthelia umkreist Alpha Centauri B, der 4,3 Lichtjahre entfernt ist. Bei 10 % Lichtgeschwindigkeit wäre man also in 43 Jahren da. 80er- und 90er-Elemente seh ich irgendwie eher bei den Figuren (Outfit, Frisuren). Bin da wohl irgendwie hängengeblieben. Die Kraftfahrzeuge sind ja ziemlich oldtimermäßig gestaltet (wie das heute auch schon teilweise in Mode ist). Wenn du das in den Technikübertreibungen siehst, auch OK. Jedenfalls Danke fürs Lob! :) Die Geschichte hält auf jeden Fall noch einiges bereit... geplant sind 96 Seiten. Dauert also noch.

  • von flauteboy am 13.11.2012 um 17:54 Uhr

    Bin wirklich gespannt, was die Geschichte noch bereithält!

    Eigentlich recht traditionell erzählt, was aber gut zum Steampunk

    Element passt & mit den Bildern eine sehr runde Sache ergibt..

    Deine Technikübertreibungen (die für mich irgendwie 80er /90er Jahre

    basiert aussehen ) fügen sich super da rein..