Comics zu Film und Serie von Panini

REBELREBEL

In einer dystopischen Zukunft bestimmt sich der Wert eines Menschen allein nach seinem Nutzen für die Gesellschaft. Die Welt ist im Zerfall begriffen, weshalb ausgeklügelte Augmented Reality-Masken entwickelt wurden, welche die Wahrnehmung ihres Trägers manipulieren und ihm eine intakte Umgebung vortäuschen. Während die Mehrheit sich bereitwillig in dieses künstliche Paradies flüchtet, gibt es auch jene, die mit dieser neuartigen Lebensweise nicht klar kommen. Mr. Cameron ist einer von ihnen.

Bewertung
Durchschnitt
4.7 (71 Bewertungen)
  • von Hellbound am 12.08.2012 um 07:53 Uhr

    Ich würde lieber hängen mit Seb an jedem Tag der Woche, bevor ich eine Minute mit Pitt verbringen würde, aber das ist nur mir und was ich bin interessiert ich kein Interesse an Hollywood-Stars haben aber die ganze Zeit in der Welt für F1 Treiber. :)

  • von Fabrizio am 06.04.2012 um 11:12 Uhr

    Danke für dieses euphorische Statement - da erwidere ich die virtuelle Verneigung doch glatt. ;o) Die Idee, die Bleistiftzeichnungen unter den Computerfarben durchscheinen zu lassen, geht auf meinen Dozenten zurück. Zunächst war ich diesbezüglich ein wenig skeptisch, aber während der Arbeit an der Kolorierung überzeugte mich dieser Ansatz dann doch. Auch dass dir die Story gefallen hat, freut mich sehr. Zwar ist das Zeichnen an sich bereits eine große Leidenschaft, doch das Schreiben der Geschichte gehört für mich zum Comiczeichnen einfach mit dazu. Und wenn ich mir deine Arbeiten ansehe, habe ich das Gefühl, dass du das ähnlich siehst. ;o)

     

    Grüßle,

    Fabs

  • von kfcomics am 05.04.2012 um 16:25 Uhr

    wahnsinn, was für ein kunstwerk! ich finde die kombi aus bleistiftskizze und computercolo hammermäßig und die story könnte nicht sciencefiction-mäßiger sein - ich habe richtig mitgefiebert, und man sieht an deinem werk sehr deutlich, dass vermeintliches glück immer zwei seiten hat, vor allem in dieser düsteren zukunftsvision. von mir gibt's dafür satte 5 sterne! *verneig*

  • von Fabrizio am 05.03.2012 um 13:48 Uhr

    Solche Kommentare spornen immer an, sich bei dem nächsten Machwerk noch mehr ins Zeug zu legen! Und es ist schön, dass das Ende so funkioniert, wie geplant. Seit einer Überdosis Philip K. Dick scheint mein Hirn irgendwie nur noch in der Lage zu sein, Geschichten mit fiesem Twist am Ende zu produzieren. ;o)

  • von Fabrizio am 05.03.2012 um 13:48 Uhr

    Argh.... verpostet... der Kommentar sollte eigentlich woanders hin.

  • von Sunny-Ray am 04.03.2012 um 01:58 Uhr

    Ja, da kommen jede Menge Wahrheiten, die wir zu verdrängen versuchen, zusammen.

    Klasse Comic! Vor allem das Ende gibt einem dann noch so richtig den Rest. ^^

  • von Fabrizio am 17.02.2012 um 20:25 Uhr

    Besonders dass die Geschichte, sowohl hier auf Mycomics als auch im persönlichen Gespräch mit Leuten, die den Comic gelesen haben, so gut wegkommt, freut mich ungemein. Die Ausarbeitung einer Story war ein Aspekt, den ich lange Zeit vernachlässigt und wo ich in den letzten Jahren den größten Nachholbedarf gesehen habe. Aber anscheinend bin ich nun auf einem guten Weg. ;o)

     

    Was die Sache mit den Freitagen angeht - vielleicht sind wir gar nicht mehr so weit von einer Zukunft entfernt, in welcher der Staat aktiv die Nachwuchsproduktion forciert ;o): www.sueddeutsche.de/politik/union-debattiert-ueber-familienpolitik-merkel-deckelt-streit-um-kinderlosen-steuer-1.1283749

  • von elbe-billy am 17.02.2012 um 09:37 Uhr

    Hallo Fabrizio,

    da kann ich mich meinen "Vorrednern" nur anschließen. Dieser Comic ist Dir wirklich gelungen. Die Geschichte ist großartig. Eine dunkle Zukunftsvision, die Du auch künstlerisch sehr mühevoll gestaltet hast. Heute ist Freitag, ich freue mich schon!;) Von mir bekommst Du auch VOLLE Punktzahl.

  • von Deuterium am 12.02.2012 um 10:38 Uhr

    Ich steck grad in ner Zeichenkrise, weil ich nich genau weiß wie ich was rüberbringen ill und wie viel Planung ich noch brauch XDD

  • von Fabrizio am 10.02.2012 um 09:48 Uhr

    Ich habe mich sehr über deine Ausführungen gefreut. Zum einen, weil es natürlich einfach schön ist, wenn die eigene Arbeit anderen Menschen gefällt. Zum anderen, weil, wenn ich mir deinen Text durchlese, die Geschichte so zu funktionieren scheint, wie ich es erhofft hatte.

     

    Grüßle,

    Fabrizio

  • von Deuterium am 09.02.2012 um 11:42 Uhr

    das ist soo traurig ...

     

    Nyo, die Geschichte ist jedefalls ziemlich genial gemacht. Ich mag diese Bleistiftlinien, die man überall sieht. Hat sowas von der Nicht-Realität ... Das mit dem Mädchen dann ist auch total toll gemacht, vor allem weil sie am Anfang viel zu viel zitiert und auch viel zu gutaussehend/selbstbewusst dafür ist, besonders weil man mit soner Einstellung da ja ziemlich fertig gemacht wird. Naja danach will man iwie einfach viel zu sehr, dass sie echt ist.

     

    Super Geschichte!

  • von Fabrizio am 07.02.2012 um 10:42 Uhr

    Und ich bin selbst gespannt, was die Zukunft bringt. Vielleicht mal was anderes als Sci-Fi? Wobei mir das nach meiner selbst auferlegten "Blade Runner"-Gehirnwäsche schwer fallen dürfte. ;o)

  • von Tribun am 05.02.2012 um 19:54 Uhr

    Echt Fett das Teil. Zeichnungen sind Top und auch die Farbwahl. 5 Sterne von mir und zu meinen Favoriten kommt dein Beitrag auch. Bin gespannt was noch so kommt von dir.

    Gruß Tribun

  • von Fabrizio am 04.02.2012 um 11:08 Uhr

    Hallo Michael,

     

    freut mich, dass dir der Comic gefällt. Gerade bei der Story war ich mir in der Schlussphase der Arbeit nicht mehr so sicher, ob sie richtig funktioniert. Aber die Resonanz war bisher eigentlich auch in dem Punkt durchweg positiv. Vielleicht habe ich beim Crunch Mode auf der Zielgeraden einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen. ;o)

     

    Grüßle,

    Fabrizio

  • von Michilinki am 03.02.2012 um 22:21 Uhr

    Hallo Fabrizio,

     

    wow, was für ein starker Beitrag, klasse Artwork und eine tolle Story. Ebenso ist die Farbauswahl sehr stimmig.

     

    Willkommen bei meinen Favoriten und 5 Sterne von mir.