Metamania Exposé

Der Hintergrund für den Auszug aus der Broschüre:

 

Nach dem Unfalltod von Leonge und Elvins Vater stecken die beiden Geschwister zusammen in großen Schwierigkeiten.

Die Welt von Elvin und Leonge bricht zusammen. War es Selbstmord? Wo kommen plötzlich all die Schulden her? Wo ist das ganze Geld hin? Mit der erdrückenden Schuldenlast des Vaters können Sie sein Haus nicht halten, das sie jedoch zum Leben und Arbeiten benötigen. Dazu kommt, dass Elvin Realität und Phantasie nicht trennscharf unterscheiden kann und daher in stetiger Unsicherheit lebt. Nur seine Schwester Leonge ist stets an seiner Seite, beschützt ihn, verteidigt ihn und hilft ihm, Missverständnisse zu verstehen. Elvin hat keine Wahl als ihr zu vertrauen. Doch was ist, wenn sie diejenige ist, die irrt?

Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, den sie nur gemeinsam lösen können. Elvin muss Leonge vertrauen – aber was noch wichtiger ist: er muss sich selbst vertrauen.

 

Das Exposé zeigt einen Auszug, in dem Leonge und Elvin versuchen Lösungen für ihr Problem zu finden. All die Bilder, die Elvin gezeichnet hat, kann man die nicht zu Geld machen? Er ist überzeugt von ihnen, doch niemand hat sie bisher gesehen. Selbst Leonge nicht. Wie wird sie reagieren?

Bewertung
Durchschnitt
0.0 (0 Bewertungen)