Comics zu Film und Serie von Panini

Blue Jeans, der Phettberg-Comic

20 Jahre nach Kurt Palms Netten Leit Show begehrt Hermes Phettberg wieder einmal gegen das Kartei-Leichentum des Medienarchivs auf. Brachte er sich in jüngster Vergangenheit durch öffentliche Auspeitschungen oder Filmdokumente seines Scheiterns in Erinnerung, so versucht er es diesmal als Comicfigur und überrascht mit einer durchaus amüsanten Tragödie des Scheiterns. Das ehemals schwergewichtige Enfant terrible, nach 3 Schlaganfällen auf knapp 80 Kilo abgemagert und seiner Redegewandtheit beraubt, quält sich stotternd und auf seinen Rollator gestützt durch die Strapazen seines täglichen Canossagangs von Gumpendorf auf den Spittelberg wo sein ganz persönliches Fegefeuer wartet. Nur selten ist ihm der freudige Anblick knackig eng sitzender Jeans vergönnt. Nur selten kann er einen großzügigen Kinogast zu einer Taxifahrt überreden. Allzu oft ist er auf Hilfe angewiesen. Das ist nicht immer lustig. Soll es auch nicht sein, aber die moralisch unbelastete Weise, in der Hermes seine Tage voll Leiden beschreibt, unterstützt von Walter Fröhlichs semi-funny Comicstil dann doch wieder.

Bewertung
Durchschnitt
4.7 (3 Bewertungen)
Jetzt bestellen bei
Zum Shop
  • von Q am 20.09.2016 um 15:18 Uhr

    Sollte auch keine Beleidigung sein. Der Schreibstil wirkt einfach unheimlich komisch durch die Fehler/Auslassungen/Wiederholungen, ist aber gerade dadurch total ausdrucksstark. Ich dachte, da imitiert jemand aufs Unerhörteste einen Schlaganfallpatienten und nutzt das als Stilmittel!. Umso faszinierender, daß alles echt ist!

    Die Zeichnungen sind übrigens auch super.

  • von Kriminal Journal am 20.09.2016 um 13:56 Uhr

    Uh! Danke!! Leider keine Satire. Alles 100% real erlebt.

  • von Q am 20.09.2016 um 09:30 Uhr

    Ich dachte wirklich erst, das wär eine Satire! Gibt es sowas wie eine Eigen-Satire? Aber egal, der Text ist einfach grossartig!