Kartoffeln und Leberkäse.

M. ist enttäuscht von ihrem bisherigen Leben. Sie wagt einen Neuanfang.

Bewertung
Durchschnitt
5.0 (1 Bewertung)
  • von rachi am 04.07.2015 um 00:31 Uhr

    Happy End?:D

    Weil er sie betrogen hat, muss sie ihn ja nicht gleich umbringen. Aber ich glaube so leicht kommt man mit Mord nicht davon, selbst wenn man sich im Ausland absetzt, oder doch?

    Ich finde es etwas komisch, da die Geschichte die Konsequenzen komplett ausblendet und bei ihrem Triumpf endet. Aber das ist vielleicht auch ein interessanter Reiz der Geschichte, das sie eben nicht versucht moralisch korrekt zu sein und in dieser Einseitigkeit radikal anders ist.

    Zeichnerisch könnte man sicher noch was verbessern, aber ich finde den Stil, wegen seiner Einfachheit, schon wieder charmant, und die Geschichte ist trotzdem gut erzählt und wir durch die Zeichnungen nicht gestört.