Comics zu Film und Serie von Panini

Mein Gott ist stark Teil 2

Das nächste Stückchen Experimentalcomic.

Bewertung
Durchschnitt
3.9 (72 Bewertungen)
  • von Suomifan am 18.10.2012 um 20:38 Uhr

    Ich mag deinen Kunststil. Du kannst richtig gut zeichnen. Wenn ich nur so zeichnen koennte!

    Die Geschichte ist auch interessant. Mach weiter so.

  • von stephan_probst am 06.05.2010 um 19:53 Uhr

    Danke für die Einladung, können wir ja mal in Erlangen beschnacken, bin gespannt. Bis dahin. Viele Grüße, Stephan

  • von steff murschetz am 06.05.2010 um 11:34 Uhr

    Nicht krum nehmen mit dem Drogenzeug, hatte so ne Ahnung, wer Brausille sein könnte, und daraufhin alles so erwähnt, was - und wie es sie tatsächlich interessieren und verstehen könnte. Früher wollte sie Zeichenkurse als LSD-Happening, heutzutage schwört sie wohl auf Bräu ;)

    Aber 100 % sicher bin ich nicht, dass es die selbe Person ist. Kann auch sehr nett sein ...

    Die Provo ging mir voll am A... vorbei, weil bei mir comicmässig so viel schönes geschieht im Moment (Kakerlak Taschenbuch heute in Druck gegeben z.B.), nur das mit dem Angriff gegen die Leute hier war Mist und hatte mich genötigt drauf einzugehen. Hab mich fremdgeschämt! Ärger mich hinterher auch immer, wenn ich so viel geschrieben hab... Trolle soll man ja eigentlich ignorieren.

    Ich mag deine Arbeiten auch sehr und würde mich freuen, wenn du auf www.undergroundcomix.de , der Seite, die ich mit einigen Zeichnern aufziehe etwas mitmischt. Zurzeit haben wir aber noch jede Menge Probleme mit der Programmierung. Falls du in Erlangen am Comic-Salon bist, schau doch mal an unserem Stand vorbei. Wahrscheinlich ist es Stand 87, bei den Fanzines, gegenüber der Actionsbühne.

    Wir machen einen lustigen Zeichenwettbewerb, mit Preisen gestiftet von Pentel und Wacom stellt uns das "Wunderzeichenbrett" Cintiq 21UX zum Testen für junge Zeichner zur verfügung.

    Grüße

    Steff

     

  • von steff murschetz am 05.05.2010 um 19:43 Uhr

    Danke schön. Ich glaube, ich bin zur Zeit schon fast übermotiviert :)

    Ist super, was Comicmässig gerade alles abgeht, siehe Antwort beim Moritz.

    Die Einladung zum Stand in Erlangen und zum mitmachen auf undergroundcomix.de und beim eComix Magazin, wenn es dann endlich fehlerfrei läuft, gilt logo auch für dich. Wir haben ne Menge feine Sachen geplant, die für Zeichner jeden Levels spannend und hilfreich sein werden.

    Fürs Magazin stehen bisher 12 Zeichner in den Startlöchern und nach Erlangen wirds dann wohl richtig abgehen. Aber, besser nicht den Tag vor dem Abend loben...

    Schönen Gruß

    Steff

  • von moritzstetter am 04.05.2010 um 20:54 Uhr

    äh.. ich les mir das jetzt nicht alles durch, aber irgendwie wird hier behauptet der murschetz könnte nicht wirklich zeichnen oder wat ?

     

    steff, ich mag dein zeug sehr,

    du hasts drauf!

    aber das hörst du wahrscheinlich oft genug,

    sodass dir so plumpe provos am A vorbeigehn.

     

    (meine Arbeiten auf die Bezeichnung "Drogenzeug" zu reduzieren gefällt mir hingegen nicht so sehr,

    hab mich aber trotzdem gefreut in deiner Auflistung positiver Beispiele aufzutauchen.)

     

     

  • von stephan_probst am 03.05.2010 um 22:54 Uhr

    ... kriegt er jetzt mal meine Stimme.

    Alles Gute, Steff!

    Grüße vom COMIC-KILLER

    :-)

    (Wettbewerb hin oder her, gepfiffen sei´s)

  • von steff murschetz am 30.04.2010 um 14:46 Uhr

    Werd ich mir auch nie leisten können, und das kleine, für unter 400 Pfund ist bei weitem nicht so sexy. Möglicherweise irgendwann zum vertonen von Trickfilmen.

    Wenn man sich vorstellt, was für Instrumente ne Band in hundert Jahren wohl spielen wird...

    Dein Schlagzeug ist sicher schön laut, aber mit der Klarinette kam ich mir immer etwas schwächlich vor unter den ganzen E-Gitarren. Wenn dann zwischen Instrument und Verstärker noch ein kleiner Laptop hängt, was solls? Aber erstmal haben bei mir eh die Comics vorrang.

    Noch ein Panel tuschen am Taschenbuch, dann bin ich bis aufs Cover fertig mit zeichnen, dann noch lettern und ab zum Drucker. Elbe-Billy liegt auch perfekt im Zeitplan, das sollte klappen. Aber es steht noch einiges mehr an.

    Auf ans Werk, wünsche noch einen schönen Tag

    Steff

  • von Z. Kessl am 30.04.2010 um 13:36 Uhr

    ich hab mir die videos angesehn und muss sagen...

    ein viel zu teures, aber mit sicherheit irrsinnig umfangreiches instrument. zu alle dem scheint es auch noch auf gewisse weise sexy zu sein. ich hätt mal bock, so ein teil zu spielen. scheint richtig was herzumachen. aber dieser preis...tststs. für mich leider völlig unerschwinglich. aber egal, vielleicht später. und das man überhaupt nen rechner braucht finde ich nicht ganz so schön, ich mag´s autag. aber mittlerweile gehört der rechner einfach mit dazu...ist beim zeichnen auch so, fand ich erst auch scheiße, mittlerweile zeichne ich richtig viel am PC, bzw. bearbeite meine zeichnungen am rechner...

     

    vielen dank für information. sollte man schon wissen, wenn es solch tolle dinge gibt. viel erfolg noch beim kakerlaktaschenbuch (du hast geschrieben, du bist gerade viel am zeichnen für erlangen, da geh ich jetzt mal davon aus, dass das wohl der kakerlakstreifen sein wird, also toitoitoi, dass ihr rechtzeitig fertig werdet)

     

    herzlichst

    der kessl

  • von brausille am 29.04.2010 um 20:29 Uhr

    Ich habe ihn bereits gelesen, und im Ernst, ich finde ihn nicht gut. Was bitte ist daran Psycho? Gut jeder fasst es anders auf, aber ich denke mir nur, dass sich ein kleines Kind zur Wehr setzt, dass sichjahrelang von seinem Vater demütigen lassen hat. Und durch seis Spielzeug hat er nun mal Kräfte erlangt und hat es seinem Vater heimgezahlt. Das hat weniger mit Psycho zu tun als mit Gewalt, und in so einer Situation würde doch jeder seinem Vater es so richtig heimzahle. Gut, er hat ihn umgebracht aber dennoch war es die angestaute Aggression die ihn dazu fähig machte, diese Tat auszuüben. Das ist meine Meinung.

     

    Um alle dem den krönenden Abschluss zu geben bevor ich mich hier verabschiede... Es sollte alles etwas fairer gehandhabt werden. Natürlich freut sich jeder Neuling über Lob und konstruktive Kritik, aber sollte man da doch auch zwischen Amateur und Profi unterscheiden können. Das ist meine Meinung.

    Was zum Beispiel deinen Comic angeht, so finde ich, dass deine Geschichte etwas hat. Sie ist gut, allerdings finde ich, dass hier widerum die Zeichnungen nicht gut sind. Man muss dazu das Talent haben, und wie ich sehe haben es hier manche nicht. Schließlich muss das am Ende akzeptiert werden.

     

     

     

     

  • von brausille am 29.04.2010 um 19:38 Uhr

    Auch bei mir ist blanke IRONIE!

  • von steff murschetz am 29.04.2010 um 11:28 Uhr

    Na dann Mast und Schotbruch fürs Konzert.

    Was ich unter Comicfans schon länger mal erwähnen wollte, ist die Punkband "die asozialen Superhelden". Nicht nur sämtliche Bandmitglieder sind im trashigen Marvelstyle kostümiert, auch die Fans haben Geheimidentitäten und kommen mit Maske und Cape zu den Auftritten. Auch die Texte gehen um Gammastrahlen und so. Eine hübsche Gelegenheit für alle Jungs, mal wieder in Strumpfhose raus zu gehen ;)

  • von Bastel am 29.04.2010 um 10:39 Uhr

    ...Das obig geschriebene ist blanke IRONIE!

    auser das ich Mutatio geil finde...das stimmt :)

    ( lese ihn dir wirklich mal durch, der ist richtig psycho....davor können sich manche Profis richtig verstecken)

     

    Was der Steff meint mit Herzblut bei der Sache zu sein kann ich auch nur zustimmen...

    viele Leute sind hier mit Leib und Seele bei der Sache...schau dir doch mal alleine Roms Legionen an.

    Darüber könntest du bestimmt einen 1000 Seitigen Roman schreiben was daran nicht gut ist. Ich sehe darin ein verdammt gutes Erstlingswerk über römische Geschichte das zwar schwächen hat., aber dennoch sehr gut ist. ( Und ich glaube die schwächen können behoben werden durch konstruktive Kritik :) )

     

    Ach ja, und ich will nochmal wiederholen...das der Zatina keine Ahnung von Comics hat war Ironie...nicht das man mich Falsch versteht.

     

    @ Steff.

    Ich freu mich so Richtig auf euer Kakerlak Taschenbuch! mim Acid Cruiser bin ich ned weiter gekommen, hatte zurzeit so ein ( wie die Frau des im Video genannt hat) Krea-tief :)

     

    mach jetzt auch erst den urban murks fertig... Bin schon gut dabei. Wie können ja den Acid Cruiser in erlangen komplett durchbabbeln...wäre mir sehr recht.

     

    grüsse

     

    Bastel

  • von Z. Kessl am 29.04.2010 um 09:37 Uhr

    moin steff. eigenharp...???

    kenn ich mal gar nicht...klingt aber sehr vielversprechend. da ich selbst gerade in köln bin um zu musizieren kann ich dir nur sagen: JA! unbedingt wieder mit dem musizieren anfangen. was bin ich ein mieser drummer (vom drummen hab ich noch weniger ahnung als von zeichnen, und wie wir jetzt alle wissen, bin da schon echt schlecht) und was hab ich doch für nen spaß. es gibt kaum was besseres.

    es wundert mich immer wieder, dass nicht jeder seine eigene band hat....naja, es zeichnent ja aber auch nicht jeder comics, und dass ist ebenfalls ein highlight der menschlichen möglichkeiten.

    ich werde mir heut abend mal die youtube beiträge anschaun und berichten, was ich denke. jetzt gleich erstmal zum proben, schließlich wollen wir bestens vorbereitet sein, wenn wir hier in köln das gebäude 9 (so heißt es glaub ich) "shmarten" werden.

    P.S.: danke nochmal für dein lob der mutatio-reihe, ich kann aus deinem kommentaren zu den einzelnen akten jedesmal sehr genau rauslesen, dass du meinen plan bestens verstehst und weniger gekrakel einfach nicht not tut, um zu vermitteln, was man gerne vermitteln will.

    als vorgeschmacksanreger...der neuste akt (nummer7) wird sehr wahrscheinlich am sa(8.5) oder so(9.5) online gehn. dann bin ich wieder in kiel und kann zeichnen...

  • von steff murschetz am 29.04.2010 um 06:06 Uhr

    Viel mir grad noch ein, wegen dem Bespiel mit Folterer und Opfer. Dancik Baldajew war WÄRTER in nem sibirischen Gulag. Obwohl sein Vater schon dort Gefangener war, stellte er sich auf die andere Seite, aus verständlicher Angst und Schwäche. Was er dort erlebt hat, liess ihn nie wieder los und er hielt es in Bildtafeln fest, die viel mit Comics gemein haben, etwas wie die "Illustrierten Klassiker" mit Text unter dem Bild.

    Neben dem schon mal erwähnten Derf Comic "My friend Dahmer" mit der härteste Tobak, den ich kenne.

    Da kann man froh sein, wenn man nur seinen Liebeskummer verarbeiten muss.

  • von steff murschetz am 29.04.2010 um 01:53 Uhr

    Hallo Zatina,

    das hat jetzt gar nichts mit dem Thema zu tun, kennst du dieses neue Musikinstrument, die Eigenharp?

    Gibt es auch in klein, die Pico. Hat bei mir jetzt das Theremin als Favoriten abgelöst. Ich glaub ich fang wieder an Musik zu machen, wenn ich mir das Ding leisten kann und es auf Windows läuft. Hab früher Klarinette und ähnliches gespielt, sehr schlecht aber mit viel Spass. Schau mal bei Youtube, da spielen welche das Bond Thema auf der Eigenharp.

    Gruss

    Steff

  • von steff murschetz am 29.04.2010 um 01:27 Uhr

    Hi Brausille,

    Hab leider keine Zeit, muss noch 6 Seiten schaffen, heute Nacht.

    Aber: auch "verlieren" motiviert. Nach dem Motto, euch werd ichs Zeigen!

    "Mutatio" solltest du unbedingt lesen und zwar angefangen bei Teil 1.

    Du wirst dich wundern, wie gut er funktioniert und wie spannend der Comic ist.

    Ein Comic besteht aus mehr als den Bildern.

    Es gibt hier noch sehr viele Perlen zu finden, wie den Ärzte Zeichner Schwarwel, den knallharten Sebastian de Andrade mit seiner Skin-artigen Gewaltpräventionsmassnahme, super lustige Funnies von Dipi aus Duisburg, Drogenzeug von Moritz Stetter, den revolutionären Steampunk-Stil von Zano und interlektuelles von Pottzblitz, um nur einige zu nennen. Für jeden Geschmack und jede Stimmung ist etwas dabei. Du kannst in den Rubriken suchen oder bei Zeichner ud Autoren.

    Deine Besuche hier nur zum provozieren zu nutzen ist eigendlich zu schade, dass ist wie in eine leckere Suppe zu spucken anstatt sie zu essen.

    Zum letzten Punkt, ich denke schon, dass jeder, der gerne Geschichten erzählen möchte, heutzutage Comics machen kann, wenn er bereit ist, etwas Zeit und Mühe zu investieren.

    Die einfachste Variante ist der Fotocomic. Eine Kamera, das billige Programm Comic Life und eine gute Idee reichen aus. Auch einfache Zeichnungen können eine große Wirkung haben.

    Oder damals, Asterix und das Atomkraftwerk, Fotokopien ummontiert und neu getextet - und was für eine Wirkung. Hausdurchsuchungen und Bullenauflauf.

    Schau mal in der Musik, da machen auch manche Amateure fetzigeren und orginelleren Sound als ausgebildete Profis. Und natürlich müssen die erstmal in der Garage üben und da bringt es nichts, wenn ein Kritiker dabei sitzt und nur sagt: Was für ein Scheiss, nicht jeder kann Musiker werden.

    Der sollte sich lieber freuen, dass er die Anfänge miterleben konnte.

    Wer bereit ist, sich intensiv mit seiner Kunst zu beschäfigen, kommt auch zu guten Ergebnissen.

    Allerdings ist es wichtig, nicht nur einem Lieblingskünstler nach zu eifern, sondern sich zu besinnen, was man sagen will und wie dies möglich ist mit den Mitteln, die man einigermassen beherrscht.

    Dafür sind Experimente und "einfach mal ausprobieren" wichtig.

    Wenn eine Geschichte es wirklich wert ist, erzählt zu werden, ist es auch egal, wenn es nur Strichmännchen sind, wenn es authentisch ist, ergibt es eine Einheit,

    Denke an ein Entführungsopfer, einen Soldaten, einen Gefolterten, einen Astronauten, einen Bergsteiger, der sich den Arm absägen musste um zu überleben, einen Trickbetrüger, Taschendieb, Diamentenschmuggler, Händler für Mäusemilch oder wer weis was, jemand der etwas zu erzählen hat, was andere nicht erlebt haben. Wenn schert da die Qualität der Zeichnungen, und fliest das Wichtige nicht immer mit ein? Würden die grausamen Folterer, aus der Sicht des Opfers gezeichnet wirklich aussehen wie normale Strichmännchen? Wohl kaum. Sind die Proportionen dabei noch wichtig?

    Und hat nicht jeder was zu erzählen, was ihn so richtig durchgeschüttelt hat?

    Es gibt noch Gegenden, da macht jeder etwas Musik, wenn die Nachbarn zusammen kommen. Wie viele Heimwerker gab es früher? Was gab es nicht für tolle Handarbeiten, Teppichknüpfen und Bauernmalerei?

    Oder Tagebuch führen und Fotoalbum mit Reimen unter den Bildern.

    Comics machen, Gemälde, Filme und Trickfilme, oder Tätowieren, oder Rockmusik ist das wirklich so viel anders?

    Auch auf nem Häkeldeckchen kann stehen: "Ihr könnt mich alle mal!"

    Unsere Gesellschaft ist zu Konsumenten verkommen und wenn man nicht die Aussicht auf die große Kohle hat, fängt man gar nicht mehr an mit eine kreativen Beschäftigung.

    Comickritiker, wie du dich bezeichnest, sollten mehr im Blick haben, als ob die Zeichentechnik den kommerziellen Standards genügt. Comics sind mehr!

    Ich persönlich glaube, dass wir uns gerade am Beginn der "Golden Age" der deutschen Comickunst befinden. Wer jetzt mitmacht, ist zur rechten Zeit am rechten Ort. In zwanzig Jahren werden die Überlebenden interviewt, wie es denn war damals, als es in Deutschland mit den Webcomics losging.

    Liess die Comics, bitte. Die Amateure sind noch mit viel mehr Liebe und Spontanität dabei als die Profies, die es für Geld machen! Hier findest du noch echte Autorencomics, hinter denen keine Industrie steht.

    Das sind rare, wertvolle Stücke, wie knistrige Aufnahmen längst aufgelöster Bands.

    Und es geht doch gerade erst los. Die beeinflussen und inspirieren sich doch alle gegenseitig. Was bei dieser chemischen Reaktion passiert, weiss Niemand, aber sicher werden einige Knaller dabei sein.

    Die Inhalte kreativer Arbeit sind geradezu Intim, ein Werk spiegelt immer auch die Seele, wer so mutig ist sich zu öffnen uind auch verwundbar zu machen, den sollte man nicht angreifen, denn er teilt sich mit der Welt und gibt.

    Verdammt, ich könnt noch soviel dazu schreiben aber ich muss jetzt zeichnen.

    Ich verspreche, das ich noch einmal genauer auf abgefahrene, spassige Wege eingehen werde Comics zu machen, ohne grossartig Zeichnen können zu müssen. Ich bin gestern Nacht auf etwas ganz feines gestossen. Das Computerzeitalter bietet so wunderbare Möglichkeiten.

    Gruß

    Steff

     

     

  • von brausille am 28.04.2010 um 22:57 Uhr

    Klar ist es schön, dass hier jeder seine Comics zeigen kann. Das ist euer System. Was aber den Wettberwerb angeht, so sollte es eine andere Möglchkeit geben und zumindest von Profis bewertet werden.

    Hier spricht man von Motivation, doch es gibt so viele gute Zeichner die es nicht schaffen, egal wie sehr sie sich bemühen auf den ersten Rang zu kommen. Und das soll sie dann motivieren? Gegen einen zu verlieren, dessen Comic nicht professionell ist? Natürlich ist das Geschmackssache, das zweifle ich nicht an, aber gegen einen zuverlieren, der nicht richtig zeichnen kann und seine Werke dann "Comic" nennt, ist einfach demotivierend. Meiner Meinung nach, ist meine Kritik konstruktiv, da ich somit alle wirklichen Zeichern motiviere.

     

     

    Schöne Grüße an das myComics-Team

     

  • von brausille am 28.04.2010 um 22:47 Uhr

    Leider gewinnt hier nicht jeder den ersten Platz, der es verdient hat und was den Comic „Mutatio“ angeht, so finde ich, sehe ich ihn auf einem hinteren Rang. Hier spricht man von Motivation, doch es gibt so viele gute Zeichner die es nicht schaffen, egal wie sehr sie sich bemühen auf den ersten Rang zu kommen. Und das soll sie dann motivieren? Gegen einen zu verlieren, dessen Comic nicht professionell ist? Natürlich ist das Geschmackssache, das zweifle ich nicht an, aber nicht in diesem Fall. Nicht jeder kann ein Comiczeichner sein, wenn man sich einfaches Gekritzel ansieht, und die dann auch noch so super bewertet werden.

     

     

    Schöne Grüße

  • von Bastel am 28.04.2010 um 18:39 Uhr

    aber er führt nur zur Zeit eine richtig gute Comic Serie (Mutatio), hat im Januar Wettbewerb den 1. Preis abgesahnt...ne, aber Ahnung von Comics hat er bestimmt nicht.

     

    Da stimme ich dir voll und ganz zu ;)

     

    grüsse

     

    Bastel

  • von brausille am 28.04.2010 um 15:56 Uhr

    Das bedeutet du hast keine Ahnung!!! wie viele hier.

  • von Farnsworth am 28.04.2010 um 11:11 Uhr

    Auf myComics.de hat jeder die möglich seine Comics hochzuladen, ob Profi, Semi-Profi oder Laie. Alle sind willkommen und bereichern die Plattform. Lob oder Kritik der Comics ist immer subjektiv, beides hat seinen Platz in den Kommentaren. Kritik sollte aber wenn möglich konstruktiv sein, daraus kann der entsprechende Künstler dann auch einen Nutzen ziehen. Das schöne ist zu sehen, dass das in den meisten Fällen auch funktioniert und ein reger Austausch (auch von konkreten Tipps) über die Kommentare erfolgt.

    Generell stimme ich Steff zu wenn er schreibt: „was soll falsch daran sein, schnell und heftig zu loben, sich zu ermutigen und zu motivieren?“ Das motiviert auch Neulinge ihre Werke hochzuladen und somit eine Vielfalt zu schaffen aus der sich wieder neue Ideen entwickeln. So haben wir uns das gewünscht und so entwickelt sich die Plattform zu unserer Freude auch.

     

  • von Z. Kessl am 27.04.2010 um 21:38 Uhr

    du scheinst mir kein kritikfähiger kritiker zu sein,

    aber keine sorge, mit der zeit wirst du besser

  • von brausille am 27.04.2010 um 20:11 Uhr

    Wie ich sehe bist Du nicht kritikfähig, so schlecht bist du nicht...aber noch weit davon entfernt ein profi zu sein aber mit der zeit und übung wirst du besser :-)

  • von steff murschetz am 27.04.2010 um 00:42 Uhr

    Jeder hat schon andere - etwas bessere - Arbeiten gesehen.

    Ein Experiment ist immer erfolgreich, wenn man daraus etwas lernt.

    Ich kenne drei Zeichner, die seither mit der beschriebenen 3D Gittertechnik weiter experimentieren.

    Die Leute haben sehr wohl Ahnung von Comics, schau dir mal an, was sie so machen und schreiben.

    Welchen "Mist" meinst du?

  • von steff murschetz am 27.04.2010 um 00:34 Uhr

    Was soll falsch daran sein, schnell und heftig zu loben, sich zu ermutigen und zu motivieren?

    Wenn du sehen willst wie Leute sich gegenseitig runterputzen, schalt lieber die Glotze ein.

  • von steff murschetz am 27.04.2010 um 00:30 Uhr

    Danke Bastel! Ich finde das auch ne Frechheit gegenüber den Kommentartoren.

    Grüße

    Steff

  • von brausille am 26.04.2010 um 17:49 Uhr

    Natürlich hat jeder seinen eigenen Stil, das bestreite ich nicht, aber hin und wieder wird zu schnell etwas zu sehr gelobt.

    Es hat nichts mit Perfektionismus zu tun, aber Proportionen sollten immerhin schon stimmen.

    Ich selbst bin kein Zeichner, aber dafür ein Comic-Kritiker.

     

    Fühl dich nicht angegriffen oder dergleichen.

     

    Liebe Grüße

  • von Bastel am 26.04.2010 um 13:09 Uhr

    ...ABER: zu sagen das die Leute keine Ahnung von Comics hätten die auf diesem Comic ihr Kommentar darunter geschrieben haben, ist ja mal eine frechheit. (Und dazu gehöre ich auch)

     

    Das du schon bessere Arbeite mit so einer Technik gesehen hast kann gut möglich sein, aber der Comickünstler hier vertritt immer sein eigenen Stil ( bei so gut wie jedem Comic)..... Und das ist tausendmal mehr wert als Perfektion.

     

    Und das du der oberschlaue Comickünstler bist, sieht man ja wie viel du schon gezeichnet bzw. geschrieben hast ( zeichnen kann ja nicht jeder)....

     

    ups, da ist ja gar nichts.........

     

    naja wie immer liebe grüsse

     

    Bastel

  • von brausille am 25.04.2010 um 20:56 Uhr

    Ehrlich gesagt habe ich schon andere - etwas bessere - arbeiten gesehen. Meiner Meinung nach hast du zwar mit der Grafik experimentiert, aber es ist dir nicht ganz gelungen. Dewegen wundere ich mich über so viele positive Kommentare. Ich finde, sie haben keine Ahnung von Comics, schließlich wird hier wirklich jeder Mist gelobt.

     

     

  • von kathrin am 23.03.2010 um 09:16 Uhr

    Die Bilder und zeichnerischen Fähigkeiten sind echt beeindruckend. Mir fehlen da echt die Worte.

  • von steff murschetz am 14.02.2010 um 13:56 Uhr

    Ja, das mit dem anderen Konto ist blöd und kein Ansichtenzähler, so bekomme ich gar kein Feedback. Um so schöner, dass Du mir hier einen Kommentar geschrieben hast.

    Noch was zu der Glatze in Deinem letzten Comic: Finde ihn auch ideal besetzt. Er kommt auch mit seinen schmalen Lippen wie ein echt harter Knochen rüber.

    Beeil dich mal mit 18 werden, damit Du bei dem Undergroundprojekt mitmachen kannst ;)

    Nachricht an Michilinki: Es geht voran!

    Grüße

    Steff

  • von Bastel am 13.02.2010 um 14:35 Uhr

    Das is ja mal klasse, dein Speedpaintig Video. Ich schreib das jetzt hier zum Comic weil man für ein Komentar im Blog-Bereich irgend ein anderes Konto benötigt hätte.

     

    es ist immer wieder interresant dir bei der Arbeit zu zuschauen, also wenn du mal wieder sowas machst. Bitte aufnehmen, weil du ja zu glück für den Rechner keine Cam brauchst, die dich behindern würde.

     

    Grüsse

     

    Bastel

     

  • von lupino am 10.02.2010 um 19:02 Uhr

    Yep, mindestens ein Video habe ich mir angesehen. Im Gegensatz zu mir hast du offensichtlich keine Angst vor schmutzigen Fingern! Aber im Ernst: sind viele Tips und Anregungen drin.

     

  • von steff murschetz am 10.02.2010 um 09:49 Uhr

    Weiß nicht ob Du die zwei Videos im Blog schon kennst. Ansonsten arbeite ich an der Abfilmerei, hab auch schon einiges angeschaft und umgebaut, es lenkt beim Zeichnen aber stark ab, weils immer irgendwelche Probleme gib. Dazu kommt, dass ich mit meinen Augen so ca. 17cm vor dem Bild kleben muss um anständig zu sehen, ne Kamera braucht aber 30 bis 40 cm Abstand. Wir kommen uns also ins Gehege und ich muss mich total verbiegen, seh nicht anständig und treffe die Details schlecht, wenn ich filme. Ne Actioncam hab ich noch nicht versucht, befürchte aber, dass die auf größere Entfernung voreingestellt sein könnte.

  • von Bastel am 09.02.2010 um 20:01 Uhr

    Ich frag mich mal wie die Insel aussehen wird. Aber wirklich sau starkes artwork!!!

     

    Das einzige was mir persönlich nicht so gefällt ist das Gesicht vom Michi auf der letzten Seite. Das sieht leider viel zu, naja wie soll ich sagen, "künstlich" aus. Ich würde das noch ein wenig einarbeiten.

     

    Grüsse

     

    Bastel

     

    PS: Der 2. Teil von der Gewaltprävetionsmassnahme ist auch schon oben!

  • von lupino am 09.02.2010 um 19:48 Uhr

    Schick! Nachdem ich gelesen habe, wie schnell du zeichnest, würde ich mir wünschen, du würdest dir ne Webcam auf den Kopf binden, damit man dir beim Arbeiten zusehen kann, wäre sicherlich unterhaltsam.

  • von outback_king am 09.02.2010 um 17:38 Uhr

    Ist echt wiedereinmal ein hammer Art-Work. Freue mich schon auf die dritte Ausgabe. Es passt Hier echt alles perfekt zusammen.

    Ich kann nur sagen: "Gott segne diese Ausgaben!!!"

  • von Michilinki am 09.02.2010 um 17:24 Uhr

    Hallo Steff,

     

    du wirst auf jeden Fall Gottes Auftrag gerecht für die sündigen Leser.

    Die visuelle Wucht ist einmalig. Man wird völlig hineingezogen in das Geschehen.

    (Vor allem die namen der Insel und der Protagonisten...meisterlich...zwinker)

     

    Mit kreativen Grüßen

     

    Michael