WERNER – EXGUMMIBUR!

WERNER – EXGUMMIBUR! (1998) erzählt die Geschichte vom jungen Nobbi Neubier. Bei der Entwicklung des Schokokuss-Schnellfeuergewehrs wirft Werner achtlos eine Bananenschale aus der Werkstatt, die Nobbi auf seiner vom Opa geerbten Kreidler zu Fall bringt. Damit nimmt das Unheil seinen Lauf. Werner und Andi nehmen den Jungen unter ihre Fittiche, reparieren seine Schüssel und spannen ihn in der Werkstatt ein. Als Nobbi einen neuen Waffelschieberring besorgen soll, gerät er in eine Polizeikontrolle, wird als Terrorist festsetzt und schließlich vom König von Niedervolta befreit. Dieser sieht in ihm ein Orakel, das entscheiden muss: Stark- oder Schwachstrom für das Zweistromland Niedervolta?

Werner und Andi nehmen, bewaffnet mit Exgummibur, dem sagenumwobenen Kampfflansch der Gerechtigkeit, die Verfolgung bis nach Afrika auf, um Nobbi zu befreien. Nobbi ist unterdessen in die Fänge von Schurke Voltaire geraten, der dem König einen Schrott-Meiler unterjubeln will und dafür mit allen Mitteln das Orakel Nobbi manipulieren muss. Ein Comic-Roadmovie, der elektrisiert!

Bewertung
Durchschnitt
0.0 (0 Bewertungen)